Das sind wir

WER GENAU IST FAMCARE EIGENTLICH?

Seit der Gründung 2016 ist die FamCare Erziehungshilfe zu einem jungen und dynamischen Träger der Jugendhilfe herangewachsen.
FamCare hat es sich zur Aufgabe gemacht, tiergestützt und erlebnispädagogisch zu arbeiten. So unterstützt FamCare vor allem Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung sowie Familien in Problem- und Konfliktsituationen.
Ein motiviertes Team ist mittlerweile mit vielen kreativen Ideen, Herzblut und einer großen Portion Leidenschaft dabei und begleiten Kinder, Jugendliche und Familien mit der Hilfe von Tieren ganz besonders in Konklikt-, und Problemlagen. Trotz breiter Konkurrenz im Bereich der Jugendhilfe überzeugt FamCare mit Leidenschaft, Professionalität und unkomplizierte Strukturen. Dazu kommt die einzigartige Idee, des Wohntrainings in Tiny Houses, welches es in dieser Form noch nicht gibt.

“DER ERSTE SCHRITT ETWAS ZU BEGINNEN, IST AUFZUHÖREN DARÜBER ZU REDEN UND STATTESSEN ZU HANDELN.” WALT DISNEY

UNSERE ARBEITSHALTUNG

Jeder Mensch ist individuell, einmalig und deshalb auch etwas Besonderes.
Anhand vorhandener Ressourcen werden gemeinsam Lösungswege erarbeitet und
bestritten. Die Arbeitsgrundlage der FamCare Erziehungshilfe ist es, ganz individuell
und fokussiert, auf die Ziele des Hilfeempfängers und der Hilfeplanbeteiligten einzu-
gehen und passgenaue Hilfen anzubieten. Es wird Hilfe zur Selbsthilfe geleistet, damit
der Klient auch nach der gemeinsamen Arbeit seinen Alltag bestmöglich bewältigen
kann.

Die FamCare Erziehungshilfe setzt in ihrer Arbeitshaltung auf den Einsatz bzw. die
Unterstützung von Tieren. Das Medium Tier bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten den
Pädagogen in seiner Arbeit zu unterstützen und den Hilfeempfänger zu stärken.
Als junger und dynamischer Träger ist die Famcare Erziehungshilfe grundsätzlich offen
gegenüber neuen und flexiblen Ansätzen, die den Klienten in seiner Entwicklung
bestärken und fördern.

Mit Leidenschaft dabei

Saskia Meurer

Sozialpädagogin

Arbeitsbereich:

  • Sozialpädagogische Familienhilfe
  • Reittherapie

Das mache ich besonders gerne:

  • Jugendarbeit
  • Arbeit mit Pferd & Hund
  • Soziale Gruppenarbeit

Lebensmotto:

„Wenn du tust, was du liebst und liebst, was du tust, kommt der Rest von ganz allein!“ (Unbekannt)

Sarah Jorczyk

Sozialarbeiterin, Reittherapeutin, erlebnisorientierte Reitpädagogin, Trainer B Westernreiten (DOSB)

Arbeitsbereich:

  • ambulante Jugendhilfe
  • Leitung stationärer Jugendhilfeangebote
  • Standortleitung Wegberg
  • Reittherapie
  • Pferdeausbildung
  • Reitkurse

Das mache ich besonders gerne:

  • Cutting und Ropin

Lebensmotto:

„Den Wind kann man nicht ändern - aber man kann die Segel so setzen, dass man das Ziel erreicht.“ (Alfonso Aguilar)

Lena Henke

Kinderschutzfachkraft, Sozialpädagogin, Mediatorin, Autismustherapeutin, Reittherapeutin

Arbeitsbereich:

  • Leitung ambulanter Jugendhilfeangebote
  • Standortleitung Dülken
  • Sozialpädagogische Familienhilfe
  • Reittherapie

Das mache ich besonders gerne:

  • Herausfordernde Familiensettings
  • Arbeit mit dem Pferd

Lebensmotto:

„Das habe ich noch nie vorher versucht, also bin ich völlig sicher, dass ich es schaffe!“ (Pipi Langstrumpf)

Sabrina Kaldeberg

Kinderschutzfachkraft, Sozialpädagogin

Arbeitsbereich:

  • Sozialpädagogische Familienhilfe

Das mache ich besonders gerne:

  • Netzwerkarbeit
  • Jugendarbeit
  • Arbeit mit Tieren

Lebensmotto:

„Stell Dir vor, die Zukunft wird wunderbar und Du bist schuld!“

Jana Brakhane

Sozialpädagogin

Arbeitsbereich:

  • Sozialpädagogische Familienhilfe
  • Medienkoordinatorin

Das mache ich besonders gerne:

  • Arbeit mit Tieren
  • Kreativ Arbeiten
  • Mit herausfordernden Klienten arbeiten

Lebensmotto:

„Der einzige Weg großartige Arbeit zu leisten, ist zu lieben, was man tut“ (Steve Jobs)

Dirk Janaschek

Erzieher, Sozialpädagoge

Arbeitsbereich:

  • Stationäre Jugendhilfe "Tinyhouse Dorf” (§34, §35 SGB VIII)
  • Sozialpädagogische Familienhilfe

Das mache ich besonders gerne:

  • Werken
  • kreativ gestalten
  • Jugendarbeit

Lebensmotto:

„Never touch a running system“

Sie haben Fragen?

FamCare

Lena Henke
info@famcare-viersen.de
01520/1904531

Standort Dülken

Nette 37a
41751 Viersen


Impressum & Datenschutz

Standort Wegberg

Dülkener Straße 86
41844 Wegberg

© 2020